Herbstwanderung in Augsburg am Samstag, 19.10.2019!

Bitte besuchen Sie auch den Link Aktuelles. Dort finden Sie immer die neuesten Informationen rund um den Verein.

Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten!

Gefäß-Sport

Zielgruppe  

Frauen und Maenner mit arterieller Verschlusskrankheit

Sportstätte

Sporthalle in Graben

Sportstunden

Montag

Von 19.00 bis 20.00 Uhr

Ansprechpartner

Leonora Gröbl

Tel. 08232-906808

Marianne Hertmayer

Tel. 08232-75192

 

Die Bezeichnung „periphere arterielle Verschlusskrankheit“ (pAVK) ist ein Sammelbegriff für Verengungen oder Verschlüsse der Blutgefäße im Bereich der Becken- und Beinschlagadern. Die Folge sind schwerwiegende Durchblutungsstörungen in den Gliedmaßen. Bei der pAVK kommt es zu einem Durchblutungsengpass, Ursache ist meist eine Artherosklerose (Arterienverkalkung). Durch die Verengung bzw. den Verschluss werden die Muskeln nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Die pAVK äußert sich meist durch starke Schmerzen in den Beinen. Diese treten zunächst bei Belastungen auf, z. B. beim Gehen. Die Betroffenen können nur noch kurze Strecken schmerzfrei gehen. Bleiben sie stehen, lässt der Schmerz nach. Daher wird die pAVK im Volksmund auch „Schaufensterkrankheit“ genannt. Der Name „Schaufensterkrankheit“ rührt daher, dass die Patienten sich in den Zwangspausen die Auslagen der Geschäfte ansehen.